Bio Bauer Alois Haslinger

Das Innviertel ist eine der Schatzkammern im Genussland Oberösterreich. Hier findet man immer wieder Überraschendes, wie den Bio-Parmesan des Rinderbauern Alois Haslinger in Zell/Pettenfirst.

Haslinger züchtet Rinder, verkauft deren feines, gut gereiftes Fleisch und verarbeitet es auch zu Würsten. Der Parmesan ist sein Hobby. Den Käse macht er nicht selbst, er bekommt ihn in 30-Kilo-Laiben von
befreundeten Tiroler Bauern. ?Da ist er ganz jung, ich lasse ihn dann bei mir ihm Kühlraum drei Jahre reifen und pflege und putze ihn regelmäßig mit einer Essigtinktur." Haslinger affiniert also den Käse und er tut dies so gekonnt, dass es sein Oberösterreich-Tirol-Parmesan mit dem italienischen locker aufnehmen kann. Er schmeckt etwas weniger salzig und überzeugt nicht nur frisch gerieben als finale Würzung auf allerlei, nicht nur mediterranen, Speisen, sondern schmeckt auch pur im Stück mit Weißbrot und Oliven.

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 6 von 6